Unsere Erziehungsvereinbarungen


Wir als Schule verpflichten uns

Wir Kinder möchten in der

Bruchfeldschule mit anderen
Wir als Eltern verpflichten uns

·  die Schule als einen Lebensraum der Geborgenheit und der Freude zu gestalten.

 

·  Ihrem Kind einen respektvollen Umgang vorzuleben und ihm gleichzeitig Wege für Hilfsbereitschaft, Partnerschaftlichkeit, Höflichkeit und Freundlichkeit zu eröffnen.

 

·  Ihr Kind an eine gewaltfreie Konfliktlösung im Rahmen unseres Konzeptes zur Gewaltprävention heranzuführen.

 

·  Einen qualifizierten Unterricht zu erteilen und Ihr Kind in seinem individuellen Lernprozess, in seiner Persönlichkeitsentwicklung und in seiner Selbstständigkeit zu unterstützen.

 

·  zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern, indem wir Sie über Lerninhalte und wichtige schulische Ereignisse informieren, individuelle Beratungsgespräche führen und Sie in das schulische Leben mit einbeziehen.

Kindern lernen und spielen. Damit sich alle wohlfühlen, gehe ich hilfsbereit, freundlich und rücksichtsvoll mit Mitsclern und Erwachsenen um. Beim Arbeiten und Spielen halte ich mich an folgende Regeln:

 

Verhalten im Unterricht:

 

·  Wir sind leise.

 

·  Wir passen im Unterricht auf, ren zu und arbeiten mit.

·  Wir machen unsere Hausaufgaben sorgfältig und regelßig.

·  Wir haben unsere Schulsachen vollständig und ordentlich dabei.

·  Wir kommen morgens und nach der Pause pünktlich in die Klassen.

Verhalten gegenüber Mitschülern:

 

·  Wir halten den Igelvertrag ein.

 

Verhalten gegenüber Erwachsenen:

 

·  Wir begegnen Erwachsenen mit Respekt.

 

Schuleigentum

 

·  Wir beschmieren keine ren oder Wände oder machen sie kaputt.

·  Wir halten unsere Klo-Ordnung ein.

 

Allgemeines

 

·  Wir bleiben während der Unterrichtszeit (und Betreuungszeit) auf dem Schulgelände.

 

- Wir ziehen in den Klassen Pantoffeln an.

 

·  unserer Vorbildfunktion bewusst zu sein und unsere Kinder ernst zu nehmen,

 

·  unserem Kind Werte (Höflichkeit, Respekt, Toleranz, Pünktlichkeit, Ordentlichkeit, Sauberkeit, Disziplin, Fleiß…) zu vermitteln und Konflikte gewaltfrei zu lösen.

 

·  uns für die Entwicklung unseres Kindes zu interessieren.

 

·  gemeinsam mit der Schule unsere Kinder in ihrer Persönlichkeit und Selbstständigkeit zu bestärken.

 

·  bei Problemen zu unterstützen und pädagogische Maßnahmen wie unser Konzept zur Gewaltprävention mitzutragen.

 

·  für die Lehrerinnen und Lehrer erreichbar zu sein, den Kontakt zur Schule zu suchen.

 

 ·  aktiv am Schulleben teilzunehmen und Gesprächsangebote der Schule (Pflegschaft, Sprechtage) wahrzunehmen sowie die Postmappe regelßig zu sichten.

 

·  unser Kind gesund, ausgeschlafen, pünktlich, regelßig und mit einem ausgewogenem Fhstück zur Schule zu schicken.

 

·  dafür zu sorgen, dass regelßig die Hausaufgaben an einem möglichst ruhigen Arbeitsplatz sorgfältig und vollständig erledigt werden.

 

·  die erforderlichen Materialien zu besorgen, die Kinder unterstützen Ordnung zu halten sowie zu einem pfleglichen Umgang mit dem Arbeitsmaterial anleiten und zu motivieren.

- für einen sicheren Schulweg zu sorgen (walking bus) sowie das komplette Pak- und Halteverbot vor der Schule einzuhalten.